Caritas-Centrum in Kerpen-Sindorf offiziell eröffnet

18.11.19 13:55
Kaspar Mueller-Brinkmann
191115_CVRE_Eröffnung_St_Ulrich_mr (c) Alois Müller

Kerpen – Das neue Caritas-Centrum St. Ulrich an der Heppendorfer Straße 60-62 in Kerpen trifft auf großes Interesse der Sindorfer Bevölkerung. Das wurde jetzt bei der offiziellen Eröffnungsfeier des Centrums deutlich. „Man läuft uns hier quasi die Türen ein“, freute sich Thomas Beißel, Leiter des Seniorenzentrums St. Ulrich. In Sindorf konzentriert die Caritas erstmals im Rhein-Erft-Kreis eine Vielzahl an Servicediensten an einem Ort.

„Wir haben hier einen Leuchtturm in Sachen Pflege geschaffen“, betonte Peter Altmayer, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Rhein-Erft. Der Neubau von Seniorenzentren sei inzwischen selten, ergänzte er, da die Refinanzierung immer schwieriger werde. Altmayer forderte deshalb bei der Eröffnung die Landespolitik auf, hier etwas zu ändern. Dieter Spürck, Bürgermeister Kerpens, freute sich, dass mit Sindorf ein „idealer Standort“ für den neuen Komplex gefunden worden sein. Auch Dr. Christian Nettersheim, Dezernent für Schule, Bildung, Familie, Generationen, Soziales und Gesundheit beim Rhein-Erft-Kreis, zeigte sich zufrieden: Damit verbessere sich das Pflegeangebot im Kreis.

Das Seniorenzentrum umfasst ausschließlich barrierefreie Einzelzimmer, jeweils mit großem Bad, geräumige, helle Gemeinschaftsbereiche, große Balkone und Platz für 72 Bewohner. Der rund 16 Millionen Euro teure Komplex bietet jedoch noch mehr: Das Caritas-Centrum St. Ulrich beinhaltet zusätzlich auch eine Tagespflege mit 18 Plätzen, eine Sozialstation für ambulante Pflege, einen Menüservice sowie Wohnen mit Service in 24 barrierefreien Wohnungen. Letztere befinden sich noch im Bau und werden voraussichtlich Anfang 2021 (Haus 1) beziehungsweise im Sommer 2021 (Haus 2) fertiggestellt.

Thomas Beißel, Leiter des Seniorenzentrums, wollte es bei den vielen neugierigen Besuchen der Sindorfer vor Ort nicht belassen. „Wir wollen den Kontakt intensivieren“, sagte er. Aus dem Seniorenzentrum solle zukünftig auch ein Ort für Austausch und Begegnung werden. Dazu lud er alle Sindorfer Bürger ein.

 

+++++++++++

 

Der Caritasverband Rhein-Erft-Kreis e. V. ist Träger von rund 70 Diensten und Einrichtungen rund um ambulante und stationäre Pflege, Familien-, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste. Neun Seniorenzentren betreibt der Verband im Kreisgebiet. Mit über 1.600 Mitarbeitenden gehört er zu den größten Arbeitgebern im Rhein-Erft-Kreis. Hinzu kommen rund 1.000 Ehrenamtler. Damit ist der Caritasverband zugleich der größte Wohlfahrtsverband im Rhein-Erft-Kreis.

 

Bildzeile:

Eröffneten das neue Caritas-Centrum St. Ulrich in Sindorf: (von links) Dieter Spürck, Bürgermeister Kerpen, Thomas Beißel, Leiter Caritas-Seniorenzentrum St. Ulrich, Dr. Petra Rixgens, Vorständin Caritasverband Rhein-Erft, Dr. Christian Nettersheim, Sozial-Dezernent Rhein-Erft-Kreis, und Peter Altmayer, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes.

 

Foto: Alois Müller/Abdruck honorarfrei

Downloads Presse

Wir bei Facebook

Pressekontakt

Kaspar-Müller-Bringmann

Pressestelle
Caritasverband
für den Rhein-Erft-Kreis

Pressesprecher

Kaspar Müller-Bringmann
Reifferscheidstraße 2-4
50354 Hürth