190507_CVRE_Mobile_Jugendarbeit (c) Adobe Stock Christian Schwier

Familien zu unterstützen, ist ein großes Anliegen der Caritas. Für Kinder und Jugendliche, Väter und Mütter bietet die Caritas diverse ineinandergreifende Hilfen, Beratungsangebote und Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Jugendfreizeitheime an.

Kita St. Katharina_Klettern

Kindertagesstätten

Tageseinrichtungen sind Brückenbauer zwischen der privaten Welt von Kindern in ihren vielgestaltigen Familien und den unterschiedlichen Lebenswelten außerhalb des Familienverbandes. Sie lernen den Umgang und das Zurechtkommen mit den Anforderungen des Lebens, im Moment und für die Zukunft.

170809_CVRE_Frühförderzentrum_ueb (c) Adobe Stock Silke Wedler

Frühförderzentrum Rhein-Erft

Das Frühförderzentrum ist zuständig für Kinder mit Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen, die noch nicht eingeschult sind oder einen heilpädagogischen/integrativen Kindergarten besuchen. Betroffene Eltern können ihr Kind im Rahmen der offenen Anlaufstelle anmelden.

Aktuelles // News

Umzug und Segnung bei Hausnotruf der Caritas

16. November 2022, 15:00
Brühl – In neue Räume ist der Hausnotruf-Service des Caritasverbandes Rhein-Erft umgezogen. ...
Weiter lesen

Neubau St. Josef: Caritas lädt zum Tag der offenen Baustelle

26. Oktober 2022, 12:35
Kerpen – Der Bau des neuen Caritas-Seniorenzentrums St. Josef in Kerpen-Buir geht weiter zügig voran. ...
Weiter lesen

Caritas Rhein-Erft feiert 21 Absolventen

10. Oktober 2022, 14:10
Hürth / Rhein-Erft-Kreis – Mit strahlendem Lächeln haben 21 Absolventinnen und Absolventen der Pflegeschule Caritas Rhein-Erft ihre Zeugnisse ...
Weiter lesen
170809_fruehe_hilfen (c) Pixabay

Frühe Hilfen

Ein Baby oder Kleinkind zu haben, das anstrengend und fordernd sein kann, ist nicht ungewöhnlich. Denn gerade in der ersten Zeit nach der Geburt eines Kindes können unerwartete Probleme und Krisen auftauchen, die die Eltern körperlich und seelisch an den Rand ihrer Belastbarkeit führen können.

170809_offene Jugendarbeit Bedburg_ueb (c) Caritas Rhein-Erft

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Jugendzentren haben sich von „überdachten Straßenecken“ hin zu pädagogischen Freizeiteinrichtungen und sozialkulturellen Zentren entwickelt. Sie sollen keine Einrichtungen sein, die nur Räume und Personal zur Verfügung stellen, um billige Freizeitbeschäftigung und Bewahrung von Kindern und Jugendlichen anzubieten.

170809_ambulante_Familienberatung_ueb (c) Adobe Stock Tomasz Trojanowski

Ambulante Familienhilfe

Krisen sind ein Teil des Lebens. Manchmal ist Unterstützung von Außen nötig, um sie zu meistern. Wenn Menschen Hilfe bei erzieherischen Schwierigkeiten oder familiären Konflikten brauchen, kommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialpädagogischen Familienhilfe ins Haus, um gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

190507_CVRE_Kurberatung_ueb (c) Adobe Stock detailblick-foto

Kurberatung für Mütter & Väter

Wenn Eltern von der Familienarbeit erschöpft und ausgebrannt sind und ihre Bedürfnisse zu kurz kommen, kann eine Kur hilfreich sein, um neue Kraft zu schöpfen. Viele Eltern scheuen die bürokratischen Hürden und finanziellen Belastungen einer Kur. Auch die Frage nach der Organisation des Alltags während einer Kur belastet.

170810_Tagesgruppe_Frechen_ueb (c) Adobe Stock lev dolgachov

Tagesgruppe Frechen

Die Tagesgruppe innerhalb des Trägerverbundes der Familienhilfe in Frechen bietet eine Ganztagsbetreuung für Mädchen und Jungen im Alter von 7-12 Jahren. Kinder mit verschiedenen Problemlagen finden hier einen festen Bezugsrahmen und verlässliche Bezugspersonen vor, die ihnen sonst oft fehlen.

170810_Stadtranderholung_ueb (c) Adobe Stock MurielleB

Ferienspiele

Die Stadtranderholung ist vor allem für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren eine Alternative, die aufgrund der wirtschaftlichen Situation ihrer Eltern während der Sommerferien nicht in den Urlaub fahren können. Auch Kinder, deren Eltern alleinerziehend oder berufstätig sind, und eine verlässliche Betreuung brauchen, können teilnehmen.