211128_Header_Familienberatung_Kerpen (c) lil_22@stock.adobe.com

Erziehungs- und Familienberatung Kerpen

 

"Warum wird aus fast jedem Gespräch ein Streit?"

"Warum fühle ich mich nicht mehr wohl, wenn ich zu Hause bin?"

"Ist es normal, so oft traurig zu sein?"

Zu allen Fragen rund um die Themen Familie, Kinder, Jugendliche, Erwachsenwerden und zu Vielem mehr erhält man Rat und Hilfe in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle Kerpen (EB-Kerpen).

Die Beratung ist freiwillig, vertraulich, untersteht der Schweigepflicht und sie ist für alle Ratsuchenden kostenfrei.

Die Beratungsstelle ist offen für alle, unabhängig von Weltanschauung, Religionszugehörigkeit sowie sexueller Identität und Orientierungn

 

Die Caritas-Erziehungs- und Familienberatung Kerpen berät Eltern, Kinder und Jugendliche unter anderem

  • bei Belastungen und Konflikten.
  • bei Erziehungsfragen und familiären Problemlagen.
  • bei Trennung und Scheidung.
  • bei der Nutzung digitaler Medien.
  • im Umgang mit psychisch oder suchtkranken Eltern.

Kontakt / Öffnungszeiten / Anfahrt


Aktuelles

220307_CVRE_EB-Kerpen_Ukraine (c) sewcream@stock.adobe.com

Der Ukraine-Krieg und seine Folgen schockieren nicht nur Erwachsene, sondern erreicht auch Kinder und Jugendliche in vielfältiger Form. Viele Eltern fragen sich, wie sie ihre Kinder gut begleiten können – auch angesichts eigener Empfindungen von Betroffenheit, Angst und Anteilnahme.

Wie mit Kindern und Jugendlichen über den Krieg sprechen? Was ist wichtig?

Das Erleben von Verunsicherung, Angst, Traurigkeit und vielem mehr ist eine normale menschliche Reaktion auf ein gravierendes und lebensbedrohendes Ereignis wie einen Krieg.

Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen für die Menschen bestimmen aktuell unser aller Erleben. Durch die mediale Berichterstattung und durch zahlreiche Informationen und Videos im Internet und den sozialen Medien  existiert der Krieg auch unmittelbar im Erleben vieler Kinder und Jugendlichen. Nicht wenige von Ihnen erhalten zudem Berichte und Videos zum Thema Krieg auch über ihre eigenen Internet-Aktivitäten (zum Beispiel über soziale Messenger, Twitter,  TikTok, Instagram, Youtube etc.).

Auch wenn eigenen Betroffenheit und Verunsicherung vorhanden sind: Eltern sollten ihre Kinder mit dem Thema Krieg und den dazu eintreffenden, vielfach verstörenden Informationen nicht allein lassen.

 

So können Sie Ihre Kinder in Ihrer Familie gut unterstützen: 

  • Indem Sie sich Zeit nehmen für den Austausch mit Ihren Kindern.
  • Indem Sie herausfinden, was Ihre Kinder gerade zum Thema Krieg beschäftigt, was sie dazu (medial) erleben, was sie bedrückt und belastet, mit welchen Gefühlen Ihre Kinder beschäftigt sind.
  • Indem Sie mit Ihren Kindern thematisieren, wie sie sich vor belastenden medialen Informationen aus TV und Internet schützen können.
  • Indem Sie alters- und entwicklungsentsprechend auf (auch vermeintlich unbegründete) Sorgen und Ängste eingehen und auch Antworten auf Informationsfragen geben. Gerade bei jüngeren Kindern im Klein- und Vorschulalter reicht es oft, sich an den Fragen der Kinder zu orientieren und diese in einer einfachen Sprache und mit kurzen Antworten zu beantworten.
  • Indem Sie – je nach Alter- und Entwicklungsstand Ihrer Kinder – gemeinsam eigene Handlungsmöglichkeiten auch des Mitfühlens und Helfens besprechen und ausführen – zum Beispiel eine Kerze für die Menschen im Krieg anzünden, ein Friedensplakat malen, an einer Gedenkaktion teilnehmen, über eine Hilfsorganisation eine Spende leisten und vieles mehr.
  • Indem Sie familiäre Abläufe, Routinen und Strukturen aufrechterhalten - gewohnte Abläufe geben Sicherheit und ermöglichen auch Ihren Kindern Vorhersagbarkeit.
  • Indem Sie weiterhin den Fokus auf wichtige Ereignisse und Anforderungen in Ihrem Familienleben legen - und dabei auch gemeinsame positive Erlebnisse ermöglichen.

 

Es kann hilfreich sein, sich Gedanken zu den möglichen Fragen von Kindern und Jugendlichen zu machen, wie zum Beispiel „Was ist Krieg überhaupt? , „Kann der Krieg jetzt gleich auch nach hier kommen?“, „Warum kämpfen Russland und Ukraine gegeneinander?“, „Können wir den Menschen in der Ukraine helfen?“.

Als Eltern und Erwachsene können und sollten wir unsere Kinder und Jugendlichen darin begleiten, ihre eigenen Antworten, Einschätzungen und Bewältigungsstrategien entwickeln zu können.  

Logo_EB_248x175

Caritas-Erziehungs- und Familienberatung Kerpen

Kölner Straße 15
50171 Kerpen
211128_Header_Corona (c) JenkoAtaman@stock.adobe.com

Die Corona-Krise hat für viele Veränderungen im Alltag gesorgt. Schule, Kindergarten und Arbeit fanden und finden anders als üblich statt - mit Folgen für Familien. Enges Zusammenleben, veränderte Tagesabläufe und weniger Freizeitmöglichkeiten führen häufig zu Stress, Überforderung und Konflikten.

Zudem hat die Unwetter-Katastrophe hat viele Menschen im Rhein-Erft-Kreis in ihrer Existenz bedroht. Das Erlebte oder die Folgen des Hochwassers verunsichern, bereiten Sorgen und Ängste.

Das Team der Familienberatung unterstützt und berät auch in Situationen der Krise.

Die besondere Situation rund um das Corona-Virus hat auch unser Beratungsangebot verändert. Daher bieten wir neben der persönlichen Beratung hier vor Ort auch telefonische Beratung sowie Beratung per Video an.

Wir bieten für Eltern 

  • Schnelle Terminvergabe bei akuten Krisensituationen
  • Rat bei dem Gefühl von Überforderung oder Verunsicherung durch die Corona-Zeit
  • Rat in Erziehungs- und Familienfragen rund um die Pandemie

Wir bieten für Kinder oder Jugendliche

  • Schnelle Terminvergabe bei akuten Problemen
  • Ein offenes Ohr für alle Sorgen und Probleme
  • Onlinetipps bei Corona-Stress: Das Infoportal Corona und Du hilft mit Empfehlungen und Hilfestellungen speziell für Kinder und Jugendliche.

Aktuell befinden sich Familien in einer Ausnahmesituation, die nur gewissem Maße beeinflussbar ist. Es treten neue Herausforderungen auf, die viele so bisher nicht kannten. Das kann zu unbekannten Emotionen, Stress und Belastungen führen. Es gibt einige Aspekte, die hilfreich sein könnten, gut mit der Situation umzugehen. Hier einige Hinweise.

Alltag
Tipps_Familien

Tage strukturieren, sich gegenseitig Mut machen, sich als Eltern Pausen gönnen, digitale Medien zur Kommunikation nutzen. Hier sind Tipps für Eltern, um die Lebenssituation Pandemie besser zu gestalten.

Jüngeren Kindern die aktuelle Situation der Corona-Pandemie kindgerecht und hoffnungsvoll nahe bringen gelingt mit diesem Bilderbuch: "Aufregung im Wunderwald - und alles wegen dieser Krankheit".

Der Psychologe Björn Enno Hermans und die Illustratorin Annette Walter beschreiben in kindgerechter Weise den Umgang mit dem Corona-Virus. Gelangen Sie hier zu der Bilderbuchvariante in weiteren Sprachen auf der Homepage des Autors.

211202_Corona_Wunderwald

Kolibri Gruppe

Ein besonderes Angebot ist unsere neue Kolibri-Gruppe für Kinder im Alter von etwa acht bis elf Jahren mit einem psychisch- oder suchterkrankten Elternteil. Bei diesem Angebot geht es um den Umgang mit den eigenen Gefühlen, Fragen und Sorgen, aber auch Spielen, Spaß und Austausch. (Weitere Informationen)

Die Kolibri-Gruppe ist bereits gestartet. Bei Fragen oder Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich gerne. Kontakt siehe unten.

220503_Kolibri-Gruppe-Postkarte-1 (c) Caritas Rhein-Erft

 

Ukraine-Krieg: Hilfen für Betroffene

Natürlich steht die EB auch ukrainischen Familien offen.

220322_Ukraine-7041215_1920 (c) Pixabay

 

220702_EB-Kerpen-kein-Ort-für-Rassismus (c) Caritas Rhein-Erft

Kein Ort für Rassismus

Die Caritas-Erziehungs- und Familienberatungsstelle Kerpen zeigt Flagge gegen Rassismus.

Weitere Informationen gibt es auf der Kampagnenseite von "Kein Ort für Rassismus".


 

Unser Beratungsangebot:

211005_CVRE_EB-Kerpen_Beratung_Eltern (c) JackF@stock.adobe.com

Die Beratungsstelle unterstützt bei allen Fragen, Unsicherheiten oder Konflikten rund um die Themen Familie, Erziehung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Weitere Themen könnten sein:

  • Herausforderungen in Schule oder Kindergarten
  • Mediennutzung
  • Trennungs- und Scheidungsprobleme
  • Schwierigkeiten bei (akuten) Familienkrisen
  • Familienschicksale oder Trauer
  • bei allen Themen, die Sie beschäftigen


Auch bei vermeintlich kleinen Fragen, Unsicherheiten oder Konflikten kann man sich an die Beratungsstelle wenden.

Das Team der Beratungsstelle ist für alle Eltern und Familienformen mit Kindern bis zum Alter von 18 Jahren
da, für junge Erwachsene bis zum 21. Lebensjahr, für alleinerziehende Eltern, Patchwork- und Regenbogenfamilien und Familienangehörige.

Info-Videos

Familienberatung: Guter Start ins Leben

Familienberatung: Guter Start ins Leben

Das Zusammenleben mit Babys und Kleinkindern ist ein großes Glück…und kann zugleich auch zu einer großen Belastung werden, wenn es dem Kind und den Eltern nicht gut geht. Die Familienberatungsstellen bieten Hilfen für einen guten Start ins Leben und fördern die Entwicklung von Kindern und Eltern. Ein Film des Diözesan-Caritasverbandes Köln.

Familienberatung: Guter Start ins Leben

Familienberatung: Guter Start ins Leben

Familien haben viele Aufgaben und erbringen eine große Lebensleistung im Zusammenleben und in der Erziehung. Familien verdienen Anerkennung dafür. Die Erziehungs- und Familienberatungsstellen unterstützen die Familien bei Ihrer „Lebensleistung“.

Downloads

210920_eb-kerpen_header_kinder_jugend (c) Adobe Stock Katarzyna Bialasiewicz
  • Anrufen und einen Gesprächstermin vereinbaren:
    montags bis donnerstags: 8.30 - 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr

  • Vorbeikommen ohne Voranmeldung:
    mittwochs zwischen 9 und 11 Uhr - zur Offenen Sprechstunde

  • Anonym anmelden:
    Zur Online-Beratung
211122_Symbole
Einsamkeit: Jugendberatung hilft!

Einsamkeit: Jugendberatung hilft!

Jugendliche brauchen Kontakt mit anderen Jugendlichen. Gemeinschaft ist auf jeden Fall wichtig. Eine eigene Meinung haben auch. Was tun, wenn man sich alleine fühlt und nicht recht weiter weiß…Jugendberatung hilft.

Identität: Die Jugendberatung

Identität: Die Jugendberatung

"Wer bin ich, was will ich, wo will ich hin...???"

Wichtige Fragen. Oft hilft ein Gespräch darüber. Wir sprechen mit dir... auf Augenhöhe. Ein Film produziert von "Die Jugendberatung" in Düsseldorf.

190507_CVRE_Famberatung (c) Adobe Stock Katarzyna Bialasiewicz

"Um ein Kind groß zu ziehen, braucht es ein ganzes Dorf."
(Afrikanisches Sprichwort)

Bei allen Fragen und Anliegen rund um eine mögliche Zusammenarbeit nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Die EB-Kerpen berät zu:

  • Fragen des Kinderschutzes (§8a und 8b)
  • erarbeiten Präventionsangebote für unterschiedliche Themen und Zielgruppen, 
  • bieten (auch anonyme) Fallberatung in Schulen, Kitas/ FZ oder Jugendzentren,
  • begleiten Gespräche mit Eltern, Kindern und Jugendlichen in Ihren Einrichtungen,
  • gestalten bei Bedarf Vorträge, Workshops oder Elternabende zu spezifischen Themen wie z.B. Digitale Medien für Schüler und Schülerinnen oder Eltern.

 

Als Beratungsstelle sind wir in der Jugendhilfe Kerpen vernetzt und kooperieren mit:

  • Kindertagesstätten
  • Familienzentren
  • Grund- und weiterführende Schulen
  • kommunalen und kreisweiten Gremien der Jugendhilfe

Das Team der EB-Kerpen berät zu einer Vielzahl weiterer Themen – unter anderem bei Trennung und Scheidung, Pflegeelternschaft, rund um digitale Medien und auch in Fällen sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche.

Hier finden Sie ein Adressverzeichnis von sozialen Diensten mit weiteren Angeboten in Kerpen und Umgebung - ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

 

 

Ärzte und Psychotherapeuten

  • www.kvno.de - Ärzte und Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Bezirksstelle Köln: Sedanstr. 10-16, 50668 Köln, Tel: 0221/77630
  • Psychotherapeutenkammer NRW - hier gibt es Informationsbroschüren - beispielsweise über den Zugang zu einer psychotherapeutischen Behandlung

 

Kliniken der Kinder- und Jugendpsychiatrie

 

Jugendhilfe in Kerpen

Krisentelefon für Kinder- und Jugendliche

Kirchliche Jugendarbeit

Kinderschutz

Krisentelefon für Eltern

Beratung & Hilfsangebote für Frauen

Beratung für Männer

Alleinerziehende Mütter & Väter

Schwangerschaft & Geburt

Frühe Hilfen

Mutter-/Vater-Kind-Kuren

Fragen rund um Migration

Früherkennung & Behandlung

Schulpsychologischer Dienst / Hochbegabung

Suchtberatung

Schuldnerberatung

Pflege- und Adoptiveltern

Trauer & Tod

Familiengericht Kerpen

Familienberatung

Familienberatung: Guter Start ins Leben

Familienberatung: Guter Start ins Leben

Das Zusammenleben mit Babys und Kleinkindern ist ein großes Glück…und kann zugleich auch zu einer großen Belastung werden, wenn es dem Kind und den Eltern nicht gut geht. Die Familienberatungsstellen bieten Hilfen für einen guten Start ins Leben und fördern die Entwicklung von Kindern und Eltern. Ein Film des Diözesan-Caritasverbandes Köln.

Familienberatung: Guter Start ins Leben

Familienberatung: Guter Start ins Leben

Familien haben viele Aufgaben und erbringen eine große Lebensleistung im Zusammenleben und in der Erziehung. Familien verdienen Anerkennung dafür. Die Erziehungs- und Familienberatungsstellen unterstützen die Familien bei Ihrer „Lebensleistung“.

Schwangerschaftsberatung

Schwanger - und nun?

Schwanger - und nun?

Schwanger – was nun? Schwangerschaft ist eine große Veränderung im Leben. Wir unterstützen werdende Mütter und Väter bei allen Fragen und Anliegen rund um Schwangerschaft und Geburt.

Jugendberatung

Einsamkeit: Jugendberatung hilft!

Einsamkeit: Jugendberatung hilft!

Jugendliche brauchen Kontakt mit anderen Jugendlichen. Gemeinschaft ist auf jeden Fall wichtig. Eine eigene Meinung haben auch. Was tun, wenn man sich alleine fühlt und nicht recht weiter weiß…Jugendberatung hilft.

Angst

„Die Angst ist eine Kraft“. Angst soll uns vor Gefahren warnen – das ist sehr sinnvoll. Was aber ist, wenn man eine dauerhafte Angst entwickelt, sich zurückzieht und kein Vertrauen mehr hat, dass andere Menschen einen mögen und unterstützen?
Dann hilft Beratung. Ein Film produziert von "Die Jugendberatung" in Düsseldorf.

Identität: Die Jugendberatung

Identität: Die Jugendberatung

"Wer bin ich, was will ich, wo will ich hin...???"

Wichtige Fragen. Oft hilft ein Gespräch darüber. Wir sprechen mit dir... auf Augenhöhe. Ein Film produziert von "Die Jugendberatung" in Düsseldorf.

Chat

Chat

Handy, iPad, EBook, Facebook, Whatsapp, Mail, Chat

Wir chatten gern – mit dir!

Ein Film von "Die Jugendberatung".

Krise

Krise

Stress von allen Seiten - es bricht über dich herein. Hol dir Unterstützung, finde neue Wege. Bei uns. Ein Film produziert von "Die Jugendberatung" in Düsseldorf.

Familien in besonderen Lebenssituationen

Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern

Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern

Kinder und Jugendliche brauchen verlässliche Eltern. Auch Eltern mit psychischen Beeinträchtigungen/Erkrankungen wollen gute Eltern sein. Jedoch fällt es diesen Eltern oft schwer, zuverlässig und einfühlsam zu sein, wenn sie selber zu unsicher oder depressiv sind. Viele Kinder wollen dann ihren Eltern unterstützen...und kommen selber zu kurz.  Die Beratungsstellen helfen Kindern / Jugendlichen gesund aufzuwachsen und unterstützen Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung.

Alles okay? - Hilfen für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Alles okay? - Hilfen für Kinder aus suchtbelasteten Familien

„Ich will doch einfach nur, dass alles ganz normal ist!“ - das wünscht sich Paul (15).  Suchtprobleme von Eltern stellen für Kinder und Jugendliche ein erhebliches Entwicklungsrisiko dar. Sie fühlen sich verantwortlich für Ihre Eltern und sind damit überfordert. Oft lernen sie zu schweigen, um die Eltern zu schützen. Dann scheint alles normal zu sein, ist es aber nicht. Die Beratungsstellen unterstützen diese Kinder und Familien mit speziellen Angeboten.

Kinder im Blick - auch bei Trennung und Scheidung

Kinder im Blick - auch bei Trennung und Scheidung

„Scheiden tut weh“ – so sagt ein altes Volkslied. Viele Familien erleben Trennung und Scheidung als krisenhaften Übergang zwischen einer bisherigen und einer neuen Familienform. Auch wenn Ehepartner sich trennen: „Eltern bleiben Eltern“. Was können Eltern gemeinsam tun, um ihre Kinder im Blick zu halten und gut zu versorgen? Ein Film des Familiennotruf München und der LMU München.

Familienleben mit gehörlosen Kindern / Eltern

Familienleben mit gehörlosen Kindern / Eltern

Familien haben viele Aufgaben. Sind in einer Familie Eltern oder Kinder hörgeschädigt oder gehörlos, entstehen oft zusätzliche Verständigungsprobleme. Die Erziehungs- und Familienberatungsstellen in Köln und Düsseldorf bieten speziell für gehörlose Menschen Beratungen an. Die Beratungsstellen helfen Kindern aus diesen Familien und unterstützen Eltern.

Flucht nach vorn

Flucht nach vorn

Krieg, Verfolgung, Naturkatastrophen - all das kann Menschen zur Flucht treiben. Sie verlassen ihr Heimatland, weil sie ihres Lebens nicht mehr sicher sind. Dafür nehmen sie häufig gefährliche Wege in Kauf...und suchen eine neue Heimat in der Fremde - bei uns. Die Beratungsstellen helfen Flüchtlingen dabei. Unser Film über das Leben von Flüchtlingen: www.flucht-nach-vorn.com

Arme Familien gibt es auch bei uns

Arme Familien gibt es auch bei uns

Wer arm ist, ist oft auch arm dran. Jedes fünfte Kind wächst mit einem Armutsrisiko auf. Viele dieser Kinder haben daher das Gefühl nicht gut mithalten zu können. Was versteht man unter Armut? Und wie wirkt sich Armut auf das Familienleben aus? Was kann man tun?

Wenn Eltern sich trennen...

Wenn Eltern sich trennen...

... sind die Kinder oft sehr verunsichert und haben die Sorge, sich zwischen den Eltern entscheiden zu müssen. Auseinandersetzungen der Eltern machen Angst und verwirren. Die Familien- und Erziehungsberatungsstellen helfen sich trennenden Eltern dabei, ihre Kinder wieder in den Blick zu nehmen und gemeinsam für das Wohlergehen der Kinder zu sorgen.

Inklusion

Inklusion meint zusammenleben

Inklusion meint zusammenleben

„Menschen wie Du und Ich“, das ist die Botschaft der „Aktion Mensch“ zu Inklusion. Was kann beitragen, dass Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen gut zusammen aufwachsen? Lassen Sie sich anregen…

Inklusion: Was ist das?

Inklusion: Was ist das?

Inklusion wird oft verstanden als das Recht von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen eine Regelschule zu besuchen. Inklusion meint aber viel mehr: Inklusion hat mit der Vielfalt von Menschen zu tun. Wie können wir die Vielzahl von Lebensmöglichkeiten als bereichernd ansehen?

Ein Film von Sascha Müller-Jänsch (mj kreativ). Hergestellt im Auftrag der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft.


 

Das sind wir - Erziehungs- und Familienberatung Kerpen

Das sind wir - Erziehungs- und Familienberatung Kerpen

Wir für Eltern

Wir für Eltern

Wir für Jugendliche

Wir für Jugendliche

Mediensprechstunde

Mediensprechstunde

Gemeinsames Videoprojekt mit Schülerinnen und Schülern des Adolf-Kolping-Berufskollegs in Kerpen-Horrem (2019).

Das Team der EB-Kerpen

Hier stellt sich das Team der Caritas-Erziehungs- und Familienberatung Kerpen vor.

Logo_EB_248x175

Caritas-Erziehungs- und Familienberatung Kerpen

Kölner Straße 15
50171 Kerpen

Öffnungszeiten Sekretariat:
montags - donnerstags: 8:30 bis 12:30 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Offene Sprechstunde: 
immer mittwochs von 9 bis 11 Uhr

Mediensprechstunde: 
an jedem 1. Mittwoch im Monat von 15:30 - 17 Uhr

Während dieser Sprechstunden ist eine Beratung ohne Voranmeldung möglich.

210504_Förderverein_logoFV_zentriert_web2

Spenden

Kontoverbindung: Kreissparkasse Köln | IBAN: DE 17370502990152015888 | BIC: COKSDE33XXX

Sollte sich jemand in der Beratungsstelle nicht ausreichend beraten oder begleitet fühlen, so bitte wir Sie, das Team der Familienberatung, die Beraterin oder den Berater direkt darauf anzusprechen.

Im Zweifelsfall können Sie sich auch wenden an:

- Herrn Ulrich Blümer, Leiter der Erziehungs- und Familienberatung Kerpen
- Frau Dr. Petra Rixgens, Mitglied des Vorstandes des Caritasverbandes für den Rhein-Erft-Kreis e.V.
- Die unabhängige Beschwerdestelle für Jugendhilfe in NRW

Vor dem Hintergrund der in den letzten Jahren bekannt gewordenen Grenzverletzungen bis hin zu sexualisierter Gewalt durch Mitarbeitende in katholischen Einrichtungen, ist es der Beratungsstelle wichtig, mit diesem Thema offen umzugehen. Das Erzbistum Köln hat unabhängige Experten benannt, zu denen Opfer von sexualisierter Gewalt (gegebenenfalls auch anonymisiert) Kontakt herstellen können.

Ihr Weg zu uns