Aus alt mach neu: Nach Abriss entsteht modernes St. Josef

07.05.21, 10:55
Kaspar Mueller-Brinkmann
210503_Abriss_Buir_mr (c) Kaspar Müller-Bringmann

Kerpen – Derzeit verschwindet täglich ein Teil eines markanten Gebäudes im Herzen von Kerpen-Buir: Das Caritas-Seniorenzentrum St. Josef wird abgerissen. Schon seit Tagen ist an der Bahnstraße 12 schweres Gerät im Einsatz. Bagger tragen den Bau aus dem Jahr 1984 Stück für Stück ab. Das Besondere: Das Abbruchmaterial – wie Mauerwerk, Stahl und Beton – des rund 4.700 Quadratmeter Nettogrundrissfläche umfassenden Gebäudes wird recycelt. So werden Steine und Beton direkt vor Ort auf Kiesgröße geschreddert und zum Füllen des alten Kellers verwendet. Bei einem Gebäudekomplex von circa 15.500 Kubikmetern Bruttorauminhalt spart das rund 640 Lkw-Fahrten durch den Ortskern von Buir. Die übrigen Materialien werden derzeit abtransportiert und zu entsprechenden Recyclingfirmen gebracht.

Bereits im Februar begannen die Arbeiten auf dem 7.000 Quadratmeter großen Grundstück. Zunächst wurde das Gebäude entrümpelt und entkernt. Anfang Mai startete der Abriss. Dieser soll im Juli beendet sein. Anschließend kann mit dem Neubau begonnen werden.

Das alte Caritas-Seniorenzentrum wurde im Oktober 2019 aufgegeben, weil es den neuen gesetzlichen Bestimmungen, wie der Einzelzimmer-Regelung und Vorgaben zur Barrierefreiheit, nicht gerecht wurde. Eine Sanierung im Bestand erwies sich wegen der verwendeten Stahlbeton-Schottenbauweise als nicht wirtschaftlich. Deshalb entschied sich der Caritasverband für den Abriss und Neubau. Geplant ist ein dreigeschossiges Gebäude mit Platz für 80 Bewohner. Für jeden wird es barrierefreie Einzelzimmer mit eigenem Bad geben. Die Fertigstellung ist für Anfang 2023 geplant. Die Investitionssumme beträgt rund elf Millionen Euro.

 

+++++++++++

 

Der Caritasverband Rhein-Erft-Kreis e. V. ist Träger von rund 70 Diensten und Einrichtungen rund um ambulante und stationäre Pflege, Familien-, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste. Neun Seniorenzentren betreibt der Verband im Kreisgebiet. Mit über 1.600 Mitarbeitenden gehört er zu den größten Arbeitgebern im Rhein-Erft-Kreis. Hinzu kommen rund 1.000 Ehrenamtler. Damit ist der Caritasverband zugleich der größte Wohlfahrtsverband im Rhein-Erft-Kreis.

 

Bildzeile:

Bagger im Einsatz: Das ehemalige Caritas-Seniorenzentrum St. Josef in Kerpen-Buir wird aktuell abgerissen.

Foto: Kaspar Müller-Bringmann/Abdruck honorarfrei

Downloads Presse

Wir bei Facebook

Pressekontakt

Kaspar-Müller-Bringmann

Pressestelle
Caritasverband
für den Rhein-Erft-Kreis

Pressesprecher

Kaspar Müller-Bringmann
Reifferscheidstraße 2-4
50354 Hürth